Suche

Suche

Forschungsreader und FAQ

WissHom hat im Mai 2016 einen 56-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Klicken Sie einfach auf das Bild! Und hier gelangen Sie zu den FAQ.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschäftsstelle WissHom

Frau Sabine Radtke

(Vertretung Mutterschutz bzw. Elternzeit von Frau Ina Kiese)

Fon: 0049-(0)3496-3033-596

Mail: info@wisshom.de

 

BÜROZEITEN:

Montag14.00 – 18.00
Dienstag11.00 – 14.00
Mittwoch14.00 – 18.00
Donnerstag

11.00 – 14.00

VORSCHAU                     WissHom-Kongresse ICE


Logo_ICE18_Ausschnitt_200

Klicken Sie einfach auf das Bild!

 

ICE 19: 21.–23. November 2019

LMHI-Kongress 2017

Der DZVhÄ war Ausrichter des 72. homöopathischen Weltärztekongresses der Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI), der vom 14. bis 17. Juni 2017 in Leipzig stattfand. Klicken Sie einfach auf das Bild! 

 

 

WissHom Forschung zum Wohle der Patienten

Die Ziele von WissHom:

• vorhandenes Wissen bewerten
• neues Wissen schaffen
• homöopathische Forschung fördern
• Innovationen in der Aus- und Weiterbildung entwickeln
• die Homöopathie im akademischen Diskurs etablieren

 

Erfahren Sie mehr im WissHom-Flyer – klicken Sie einfach auf das Bild!

 

Und hier geht es zu den geförderten Projekten ...

 

 

 

WissHom-Mitglied werden ...

Unterstützen Sie die Arbeit von WissHom, werden Sie Mitglied! Lesen Sie mehr ...

Institutionelle Mitglieder

Institutionen, Unternehmen, Verbände und Vereine können die Arbeit von WissHom als institutionelle Mitglieder unterstützen. Lesen Sie mehr ...

WissHom-Sharepoint: interner Mitglieder-Bereich

Auf dem WissHom-Sharepoint finden Sie interne Informationen für WissHom-Mitglieder und das Diskussionsforum. Ihre persönlichen Zugangsdaten erfahren Sie bei der WissHom-Geschäftsstelle unter info@wisshom.de

Spenden Sie für WissHom!

 

Flyer ICE 12

Zum Downloaden klicken Sie bitte auf das Bild.

 

.

Referentinnen und Referenten

Die Vorträge werden simultan deutsch-englisch/englisch-deutsch übersetzt, die Seminare hingegen finden in der jeweiligen Originalsprache ohne Übersetzung statt.

 

Nachstehend finden Sie eine Übersicht der Referentinnen und Referenten mit den Themen der Vorträge und Seminare. Vertiefende Informationen lesen Sie in den Abstracts mit den Kurzvitae, die direkt bei den einzelnen Referentinnen und Referenten als PDF zur Verfügung stehen (unter "Lesen Sie mehr ...").

 

Die einzelnen Beiträge aus dem Kongressband ICE 12 finden Sie ebenfalls bei den jeweiligen Referentinnen und Referenten als PDF.

 

 

 

Dr. Carlos Néstor Cámpora (Argentinien)
Homöopathische Falldokumentation: eine konkrete Fallstudie aus der argentinischen Datenbank BRECHA (Banco de Reporte y Estudio de Casos Homeopathicos de Argentina) (Vortrag in engl. Sprache )

Lesen Sie mehr ...

Cámpora, Carlos Néstor: Homeopathic case documentation: a concrete case study from the Argentinian database BRECHA (Banco de Reporte y Estudio de Casos Homeopáthicos de Argentina)

Cámpora, Carlos Néstor: Vortrag ICE 9

Dr. Susanne Diez (Österreich)
Subjektivität als ein Grundprinzip der Homöopathie (Vortrag)

Lesen Sie mehr ...

Diez, Susanne: Die Subjektivität als ein Grundprinzip der Homöopathie

 

 

 

 

Andreas Holling (Deutschland)

Pflanzenverwandtschaft und Arzneigruppenbildung – welche Rolle spielt die Herkunft einer Arznei bei der Arzneimittelwahl? (Vortrag + Seminar IV/1+2, gemeinsam mit K.-R. Hör, A. Rohrer und A. Sparenborg-Nolte)

Impulsreferat: Naturreich und Pflanzenfamilie (-verwandtschaft) als Kriterium für die Arzneimittelwahl bei R. Sankaran.

Lesen Sie mehr ...

Holling, Andreas: Welche Rolle spielt die Herkunft einer Arznei? Empfindungsmethode / Systematische Homöopathie nach Sankaran

 

Dr. Klaus Roman Hör (Deutschland)

Pflanzenverwandtschaft und Arzneigruppenbildung – welche Rolle spielt die Herkunft einer Arznei bei der Arzneimittelwahl? (Vortrag + Seminar IV/1+2, gemeinsam mit A. Holling, A. Rohrer und A. Sparenborg-Nolte)

Impulsreferat: Konzept der Pflanzenfamilie(-verwandtschaft) und ihre Auswirkung auf die Arzneimittelwahl bei M. Mangialavori.

Lesen Sie mehr ...

Hör, Klaus Roman: Massimo und die Lilien – Pflanzenverwandtschaft und Arzneigruppenbildung

 

Ulrike Kessler, MSc Hom (Schweiz)
• "Constructive Alignment" in der homöopathischen Aus- und Weiterbildung (Vortrag)

• Prüfungen im Rahmen der homöopathischen Aus- und Weiterbildung: "Constructive Alignment" in der praktischen Umsetzung (Seminar VI)

Lesen Sie mehr ...

Kessler, Ulrike: Constructive Alignment in der homöopathischen Aus- und Weiterbildung.

 

Abgesagt!

Christoph Laurentius (Deutschland)
HeilungsUNgewissheit in der homöopathischen Praxis (Vortrag)

Lesen Sie mehr ...

 

Curt Kösters (Deutschland)

übernimmt den Vortrag zum Thema HeilungsUNgewissheit.

Lesen Sie mehr ...

Kösters, Curt: HeilungsUNgewissheit in der homöopathischen Praxis

 

 

 

 

M. Edu. Michael Leisten, HP (Deutschland)
• Methodische Einblicke in die konstruktivistische Didaktik oder "Wie Homöopathie zeitgemäß lehren und lernen?" (Vortrag)

• Konstruktivistische Didaktik: Anwendungsbeispiele in der Homöopathieausbildung (Seminar II)

Lesen Sie mehr ...

Leisten, Michael: Methodische Einblicke in die konstruktivistische Didaktik oder "Wie Homöopathie zeitgemäß lehren und lernen?"

 

Mag. pharm. Ilse Muchitsch (Österreich)

Wasser, ein ungewöhnliches Molekül: Fakten, Interpretationen und Auswirkungen in Biologie und stark verdünnten Lösungen (Seminar V, gemeinsam mit J. Teixeira, in engl. und dt. Sprache )

Lesen Sie mehr ...

Interview mit Ilse Muchitsch

Muchitsch, Ilse: Wasser, ein ungewöhnliches Molekül

 

Dr. Dominik Müller (Deutschland)

• MMRH – Materia Medica Revisa Homoeopathiae: ein Zwischenbericht (Vortrag)

• Die MMRH – ein Werkzeug für "ächte Heilkünstler": Einübung der Fallanalyse mit primärer Materia Medica (Seminar III/1+2)

Lesen Sie mehr ...

Müller, Dominik: MMRH – Materia Medica Revisa Homoeopathiae

 

Dr. Clare Relton (Großbritannien)

Klinische Forschung in der homöopathischen Praxis – eine dynamische Beziehung zwischen Wissenschaft und Praxis (Vortrag und Seminar I in engl. Sprache )

Lesen Sie mehr ...

Relton, Clare: Homeopathy clinical research: the dynamic relationship between science and practice

 

 

Dr. Anton Rohrer (Österreich)

• Pflanzenverwandtschaft und Arzneigruppenbildung – welche Rolle spielt die Herkunft einer Arznei bei der Arzneimittelwahl? (Vortrag + Seminar IV/1+2, gemeinsam mit K.-R. Hör, A. Holling und A. Sparenborg-Nolte)

Impulsreferat: Konzept der Arzneiverwandtschaft in der Genuinen Homöopathie

Lesen Sie mehr ...

Apriorische Heilungsgewissheit – eine praktische Annäherung (Vortrag)

Lesen Sie mehr ...

Rohrer, Anton: Apriorische Heilungsgewissheit – eine praktische Annäherung


Dr. Irmgard Schnittert (Deutschland)
Praxiskonzept Integrative Therapie (Vortrag)

Lesen Sie mehr ...

Schnittert, Irmgard: Integrative Medizin in der homöopathisch-naturheilkundlichen Allgemeinarztpraxis

 

 

 

 

Dr. Anne Sparenborg-Nolte (Deutschland)

Pflanzenverwandtschaft und Arzneigruppenbildung – welche Rolle spielt die Herkunft einer Arznei bei der Arzneimittelwahl? (Vortrag + Seminar IV/1+2, gemeinsam mit K.-R. Hör, A. Holling und A. Rohrer)

Impulsreferat: Von der Arzneisubstanz zur Wirkung der homöopathischen Arznei (Fallanalyse nach Kent)

Lesen Sie mehr ...

Sparenborg-Nolte, Anne: Arzneiverwandtschaften in der klassischen Homöopathie: Fallanalyse nach Kent

 

Dr. José Teixeira (Frankreich)
Wasser, ein ungewöhnliches Molekül: Fakten, Interpretationen und Auswirkungen in Biologie und stark verdünnten Lösungen (Vortrag in engl. Sprache, Seminar V gemeinsam mit I. Muchitsch, in engl. und dt. Sprache )

Lesen Sie mehr ...

Teixeira, José: An Introduction to the Physics of Liquid Water

 

Dr. Elisabeth Thompson (Großbritannien)
Homöopathie für Krebspatienten – eine  Best-Case-Serie (in engl. Sprache )

Lesen Sie mehr ...

Thompson, Elisabeth: Prescribing homeopathy for cancer patients – a best case series

 

 

 

 

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler