Suche

Suche

Forschungsreader und FAQ

WissHom hat im Mai 2016 einen 56-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Klicken Sie einfach auf das Bild! Und hier gelangen Sie zu den FAQ.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschäftsstelle WissHom

Frau Sabine Radtke

(Vertretung Mutterschutz bzw. Elternzeit von Frau Ina Kiese)

Fon: 0049-(0)3496-3033-596

Mail: info@wisshom.de

 

BÜROZEITEN:

Montag14.00 – 18.00
Dienstag11.00 – 14.00
Mittwoch14.00 – 18.00
Donnerstag

11.00 – 14.00

 

HINWEIS: Von Dienstag, den 17. Oktober, bis Freitag, den 20. Oktober 2017, ist die Geschäftsstelle wegen Urlaubs nicht besetzt.

VORSCHAU                     WissHom-Kongresse ICE


Logo_ICE18_Ausschnitt_200

Klicken Sie einfach auf das Bild!

 

ICE 19: 21.–23. November 2019

LMHI-Kongress 2017

Der DZVhÄ war Ausrichter des 72. homöopathischen Weltärztekongresses der Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI), der vom 14. bis 17. Juni 2017 in Leipzig stattfand. Klicken Sie einfach auf das Bild! 

 

 

WissHom Forschung zum Wohle der Patienten

Die Ziele von WissHom:

• vorhandenes Wissen bewerten
• neues Wissen schaffen
• homöopathische Forschung fördern
• Innovationen in der Aus- und Weiterbildung entwickeln
• die Homöopathie im akademischen Diskurs etablieren

 

Erfahren Sie mehr im WissHom-Flyer – klicken Sie einfach auf das Bild!

 

Und hier geht es zu den geförderten Projekten ...

 

 

 

WissHom-Mitglied werden ...

Unterstützen Sie die Arbeit von WissHom, werden Sie Mitglied! Lesen Sie mehr ...

Institutionelle Mitglieder

Institutionen, Unternehmen, Verbände und Vereine können die Arbeit von WissHom als institutionelle Mitglieder unterstützen. Lesen Sie mehr ...

WissHom-Sharepoint: interner Mitglieder-Bereich

Auf dem WissHom-Sharepoint finden Sie interne Informationen für WissHom-Mitglieder und das Diskussionsforum. Ihre persönlichen Zugangsdaten erfahren Sie bei der WissHom-Geschäftsstelle unter info@wisshom.de

Spenden Sie für WissHom!

 

.

Links und Informationen zur Forschung in der Homöopathie

Hier werden sukzessive interessante Forschungsprojekte und Diskussionen sowie wichtige Websites und Publikationen zur Homöopathie-Forschung vorgestellt – auch außerhalb von WissHom.

 

Glossar aus dem Informationsdienst arznei-telegramm®

Der Informationsdienst arznei-telegramm® informiert seit über 40 Jahren Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das Glossar zum Lesen von Studien wurde WissHom freundlicherweise zur Verfügung gestellt:

Glossar als PDF (Stand Februar 2014)

 

Research Library

Im Rahmen des 1974 gegründeten National Center for Homeopathy (NCH) gibt es eine umfangreiche Webseite zur Homöopathie-Forschung: "A great deal of homeopathic research has been completed to date and research in the field of homeopathy has continued to grow over the past decade."

Lesen Sie mehr ...

 

Scientific Framework of Homeopathy – Evidence Based Homeopathy 2013

Die nach dem 67. LMHI-Kongress (September 2012, Nara/Japan) überarbeitete Version des Booklets "Scientific Framework of Homeopathy: Evidence Based Homeopathy 2013" (69 Seiten) liegt nunmehr vor: "This booklet is aimed at considering all important aspects of the scientific framework of homeopathic practice including ethical questions and evaluation of daily practice, looking at the level of scientific evidence of each of these aspects. The conclusions are that homeopathy has to stay in the framework of medical practice and it is even a necessity for public health."

Lesen Sie weiter auf der LMHI-Website ...

 

Hochland-Amphibien und extrem verdünntes Thyroxin

In diesem internationalen multizentrischen Forschungsprojekt geht es um "Versuchswiederholungen zur Wirkung von hochverdünntem Thyroxin auf die Metamorphose von Hochland-Amphibienlarven. ... Ein Metamorphosehormon, das in einem von der Homöopathie inspirierten Prozess von schrittweisem Verdünnen und Schütteln bis jenseits der Loschmidschen Grenze verdünnt wurde, führte zu einer deutlichen Verlangsamung der Metamorphose. Die 7 ForscherInnen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden, die dies beschrieben, haben auch ihre Rohdaten zugänglich gemacht."

Erfahren Sie mehr auf www.froghom.net ...

 



.
.

xxnoxx_zaehler