Suche

Suche

Forschungsreader und FAQ

WissHom hat im Mai 2016 einen 56-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Klicken Sie einfach auf das Bild! Und hier gelangen Sie zu den FAQ.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschäftsstelle WissHom

Frau Sabine Radtke

(Vertretung Mutterschutz bzw. Elternzeit von Frau Ina Kiese)

Fon: 0049-(0)3496-3033-596

Mail: info@wisshom.de

 

BÜROZEITEN:

Montag14.00 – 18.00
Dienstag11.00 – 14.00
Mittwoch14.00 – 18.00
Donnerstag

11.00 – 14.00

VORSCHAU                     WissHom-Kongresse ICE


Logo_ICE18_Ausschnitt_200

Klicken Sie einfach auf das Bild!

 

ICE 19: 21.–23. November 2019

LMHI-Kongress 2017

Der DZVhÄ war Ausrichter des 72. homöopathischen Weltärztekongresses der Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI), der vom 14. bis 17. Juni 2017 in Leipzig stattfand. Klicken Sie einfach auf das Bild! 

 

 

WissHom Forschung zum Wohle der Patienten

Die Ziele von WissHom:

• vorhandenes Wissen bewerten
• neues Wissen schaffen
• homöopathische Forschung fördern
• Innovationen in der Aus- und Weiterbildung entwickeln
• die Homöopathie im akademischen Diskurs etablieren

 

Erfahren Sie mehr im WissHom-Flyer – klicken Sie einfach auf das Bild!

 

Und hier geht es zu den geförderten Projekten ...

 

 

 

WissHom-Mitglied werden ...

Unterstützen Sie die Arbeit von WissHom, werden Sie Mitglied! Lesen Sie mehr ...

Institutionelle Mitglieder

Institutionen, Unternehmen, Verbände und Vereine können die Arbeit von WissHom als institutionelle Mitglieder unterstützen. Lesen Sie mehr ...

WissHom-Sharepoint: interner Mitglieder-Bereich

Auf dem WissHom-Sharepoint finden Sie interne Informationen für WissHom-Mitglieder und das Diskussionsforum. Ihre persönlichen Zugangsdaten erfahren Sie bei der WissHom-Geschäftsstelle unter info@wisshom.de

Spenden Sie für WissHom!

 

.


Archiv 2013: WissHom-Berichte in der ZKH


 

Ausgabe 04/2013: WissHom-Sommerkurs "Homöopathie und Rationalität"

In der Dezember-Ausgabe der ZKH geht es im WissHom-Forum um den Köthener Sommerkurs Homöopathiegeschichte unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Josef M. Schmidt. Sandra Würtenberger berichtet vom 8. Sommerkurs, der im September 2013 stattfand: "Ausgangspunkt der Seminardiskussion war die von Josef Schmidt vertretene These, dass die schlechte Integration der Homöopathie in das gängige von naturwissenschaftlichem Denken geprägte Medizinverständnis ökonomiegeschichtliche Gründe habe. Denn unsere kapitalistische Kultur basiere in allen Bereichen, auch der Wissenschaft, auf dem Geld als Denkform." Die Ankündigung des 9. Sommerkurses "Homöopathie und Zeitgeist" (13. und 14. September 2014) ergänzt den Bericht.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag ...

 

Ausgabe 03/2013: Spitzenforschung in der Homöopathie

In der September-Ausgabe der ZKH berichtet Ulrike Kessler, MSc, über die von der englischen Stiftung Homeopathy Research Institute (HRI) in Barcelona veranstalteten Konferenz unter dem Motto Cutting Edge Research in Homeopathy.

Lesen Sie den Bericht und weitere WissHom-Informationen ...

 

Ausgabe 02/2013: "Gedanken zur klinischen Forschung ...

... in der Homöopathie" stellt Univ.-Prof. Dr. Michael Frass, der 1. Vorsitzende WissHom, in der Juni-Ausgabe 2013 der ZKH vor: "Kaum ein anderes medizinisches Gebiet ist so umstritten wie die Homöopathie. Als erstes Gegenargument wird oft der quantitative und qualitative Mangel an Studien zitiert. In diesem Zusammenhang möchte ich ein paar Anmerkungen zu diesem Argument machen." Der Beitrag wird "... auch mit zwei Aufrufen an interessierte KollegInnen versehen: Aufgrund außerordentlich guter Ergebnisse einer retrospektiven Analyse hinsichtlich Überlebenszeit bei PatientInnen mit fortgeschrittenen Tumoren, ist an der Medizinischen Universität Wien eine Studie bei TumorpatientInnen mit den Parametern Lebensqualität und Überlebenszeit begonnen worden. Da die Zahl der zu rekrutierenden PatientInnen groß sein muss, wäre Ihre Mitarbeit hilfreich. ... Zur Verbesserung der Orientierung über den aktuellen Forschungsstand bitten wir um Rezension neuerer wissenschaftlicher Arbeiten."

Lesen Sie den ganzen Beitrag ...

 

Ausgabe 01/2013: Kongressbericht ICE 12

In der März-Ausgabe 2013 der ZKH finden Sie unter den "Mitteilungen des Vorstands" einen ausführlichen Bericht über den 12. Internationalen Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 12) von Dr. Klaus von Ammon und Ulrike Kessler, MSc. Dieser Bericht steht in einer überarbeiteten Version auf der ICE12-Webseite zur Verfügung.

 

 

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler