Suche

Suche

Forschungsreader und FAQ

WissHom hat im Mai 2016 einen 56-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Klicken Sie einfach auf das Bild! Und hier gelangen Sie zu den FAQ.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschäftsstelle WissHom

Frau Sabine Radtke

(Vertretung Mutterschutz bzw. Elternzeit von Frau Ina Kiese)

Fon: 0049-(0)3496-3033-596

Mail: info@wisshom.de

 

BÜROZEITEN:

Montag14.00 – 18.00
Dienstag11.00 – 14.00
Mittwoch14.00 – 18.00
Donnerstag

11.00 – 14.00

 

HINWEIS: Die WissHom-Geschäftsstelle ist wegen des LMHI-Kongresses in Leipzig vom 12. bis zum 16. Juni 2017 geschlossen.

LMHI-Kongress 2017

Der DZVhÄ ist Ausrichter des 72. homöopathischen Weltärztekongresses der Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI), der vom 14. bis 17. Juni 2017 in Leipzig stattfindet. Klicken Sie einfach auf das Bild! 

 

 

VORSCHAU                     WissHom-Kongresse ICE


Klicken Sie einfach auf das Bild!

 

ICE 18: 22.–24. November 2018

ICE 19: 21.–23. November 2019

WissHom Forschung zum Wohle der Patienten

Die Ziele von WissHom:

• vorhandenes Wissen bewerten
• neues Wissen schaffen
• homöopathische Forschung fördern
• Innovationen in der Aus- und Weiterbildung entwickeln
• die Homöopathie im akademischen Diskurs etablieren

 

Erfahren Sie mehr im WissHom-Flyer – klicken Sie einfach auf das Bild!

 

Und hier geht es zu den geförderten Projekten ...

 

 

 

WissHom-Mitglied werden ...

Unterstützen Sie die Arbeit von WissHom, werden Sie Mitglied! Lesen Sie mehr ...

Institutionelle Mitglieder

Institutionen, Unternehmen, Verbände und Vereine können die Arbeit von WissHom als institutionelle Mitglieder unterstützen. Lesen Sie mehr ...

WissHom-Sharepoint: interner Mitglieder-Bereich

Auf dem WissHom-Sharepoint finden Sie interne Informationen für WissHom-Mitglieder und das Diskussionsforum. Ihre persönlichen Zugangsdaten erfahren Sie bei der WissHom-Geschäftsstelle unter info@wisshom.de

Spenden Sie für WissHom!

 

.


Aktuelles 2013


 

• WissHom-Sommerkurs 2013: Bericht in der ZKH

20. Dezember 2013. In der Dezember-Ausgabe 2013 der "Zeitschrift für Klassische Homöopathie" finden Sie einen Bericht von Sandra Würtenberger über den 8. Köthener Sommerkurs Homöopathiegeschichte.

Erfahren Sie mehr ...

 

• ICE 13: Video-Mitschnitte erschienen!

6. November 2013. Die Videomitschnitte der Vorträge des WissHom-Kongresses "Die homöopathische Behandlung chronischer Krankheiten", der vom 24.-26. Oktober 2013 in Köthen (Anhalt) stattfand, stehen ab sofort als DVDs zur Verfügung.

Weitere Informationen ...

 

• Vorschau ICE 14: Von der Fallanalyse zur Behandlungskompetenz – aus eigenen Fällen lernen

31. Oktober 2013. "Wie können wir Praxiserfahrungen nutzen, um unser homöopathisches Wissen individuell und kollektiv zu vertiefen? Von der Sammlung von Kasuistiken zu festständigen Krankheiten bis zur Umsetzung der Informationen aus Studien werden beim ICE 14 die Möglichkeiten aufgezeigt, die unsere Behandlungskompetenz stärken." Der Kongress findet vom 20.-22. November 2014 in Köthen (Anhalt) statt.

Informieren Sie sich schon jetzt ...

 

• Empirium – Empirische Homöopathie durch Falldokumentation

31. Oktober 2013. Im Projekt Falldokumentation der WissHom-Sektion Qualitätsförderung steht ab sofort die Schnittstellenbeschreibung für Dokumentationssoftware als Download zur Verfügung. Und: Der neue Projekt-Newsletter ist erschienen!

Erfahren Sie mehr...

 

• Forschungs- und Spendeninitiative Homöopathie

31. Oktober 2013. "Um die ärztliche Homöopathie mittel- und langfristig in unangefochtener Stellung im Gesundheitssystem zu erhalten, ist weitere Forschung unbedingt erforderlich. Diese Forschung muss den wissenschaftlichen Standards genügen, den Patientennutzen der homöopathischen Behandlung bei akuten und chronischen Erkrankungen untersuchen und in Leitlinien Eingang finden können." Um diese Forschung weiter voran zu bringen, haben der DZVhÄ, die Homöopathie-Stiftung und WissHom eine Initiative zur Homöopathie-Forschung ins Leben gerufen: "Unterstützen Sie die gemeinsame Initiative des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte, der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie (WissHom) und der Homöopathie-Stiftung mit einer regelmäßigen Spende zugunsten einer wegweisenden Forschung", ruft Lars Broder Stange, Vorstandsmitglied der Stiftung, sowohl Ärztinnen und Ärzte als auch alle an der Homöopathie Interessierten auf.

Weitere Informationen:

DZVhÄ-Jahresprogramm "Ärztliche Homöopathie 2014" (Schwerpunkt Forschung, 8 ff.)

Broschüre der Homöopathie-Stiftung (inkl. Übersicht der eingereichten Projekt-Anträge)

DZVhÄ-Newsletter "Homöopathische Nachrichten" (Oktober 2013)

 

• ICE 13 im Interview: Die homöopathische Behandlung chronischer Krankheiten

31. Oktober 2013. "Auf dem Kongress der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie (WissHom) wurden sehr praxisbezogen von vielen namhaften Referenten neue Studien vorgestellt, die von den etwa 150 Kongressteilnehmern lebhaft diskutiert wurden. " In der Oktoberausgabe der "Homöopathischen Nachrichten" des DZVhÄ zieht Dr. Klaus von Ammon, Sprecher der WissHom-Sektion Forschung, im Interview ein erstes Fazit.

Erfahren Sie mehr ...

 

• Spitzenforschung in der Homöopathie

19. September 2013. In der September-Ausgabe 2013 der ZKH ist ein ausführlicher Bericht über die von der englischen Stiftung Homeopathy Research Institute (HRI) in Barcelona veranstalteten Konferenz "Cutting Edge Research in Homeopathy" erschienen.

Lesen Sie mehr ...

 

• Scientific Framework of Homeopathy – Evidence Based Homeopathy 2013

14. Juli 2013. Die nach dem 67. LMHI-Kongress (September 2012, Nara/Japan) überarbeitete Version des Booklets "Scientific Framework of Homeopathy – Evidence Based Homeopathy 2013" (69 Seiten) liegt nunmehr vor: "This booklet is aimed at considering all important aspects of the scientific framework of homeopathic practice including ethical questions and evaluation of daily practice, looking at the level of scientific evidence of each of these aspects. The conclusions are that homeopathy has to stay in the framework of medical practice and it is even a necessity for public health."

Lesen Sie weiter im Booklet Scientific Framework of Homeopathy (PDF) ...

 

• Klinische Forschung in der Homöopathie

1. Juli 2013. In der Juni-Ausgabe 2013 der ZKH berichtet Univ.-Prof. Dr. Michael Frass, 1. Vorsitzender WissHom, von Studien in der Homöopathie: "Kaum ein anderes medizinisches Gebiet ist so umstritten wie die Homöopathie. Als erstes Gegenargument wird oft der quantitative und qualitative Mangel an Studien zitiert. In diesem Zusammenhang möchte ich ein paar Anmerkungen zu diesem Argument machen."

Lesen Sie mehr ...

 

• Kooperation WissHom und Homöopathie-Stiftung des DZVhÄ

8. Mai 2013. Im Rahmen der "Spenden- und Projektinitiative Homöopathie-Forschung" bitten der Vorstand des DZVhÄ und der Vorstand der Homöopathie-Stiftung des DZVhÄ um einen Beitrag zur Homöopathie-Forschung: "Um die ärztliche Homöopathie mittel- und langfristig in unangefochtener Stellung im Gesundheitssystem zu erhalten, ist weitere Forschung unbedingt erforderlich. ... Gemeinsam mit der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie haben wir ein Konzept entwickelt, wie wir sparsam mit gezieltem Einsatz von Fördermitteln diese Forschung voran bringen können."

Erfahren Sie mehr ...

 

• Kongressbericht ICE 12

6. April 2013. In der März-Ausgabe 2013 der ZKH ist ein ausführlicher Bericht über den 12. Internationalen Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 12) erschienen.

Lesen Sie mehr ...

 

DZVhÄ-Reader zur Homöopathie-Forschung

2. April 2013. Mit diesem Reader legt der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) einen ausführlichen Überblick über wissenschaftliche Studien mit zahlreichen direkten Verlinkungen zu den Quellenangaben vor: "Wir zeigen Ihnen Studien und wissenschaftliche Datenbanken auf, die Ihnen ermöglichen, sich ein eigenes Bild vom Status quo in der Homöopathie-Forschung zu machen. Im Bereich der klinischen Forschung und Versorgungsforschung ebenso wie im Bereich der Grundlagenforschung".

Lesen Sie mehr ...

 

• ICE 13: Flyer mit Anmeldung

8. März 2013. Sie möchten am WissHom-Kongress ICE 13 im Oktober 2013 in Köthen (Anhalt) teilnehmen? Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung das Anmeldeformular, das Sie direkt im Flyer öffnen können! Der Frühbuchungstarif gilt bis einschließlich 30. Juni 2013.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des ICE 13 ...

 

• ICE 13: Call for Posters

26. Januar 2013. Neben Vorträgen und Seminaren bietet der WissHom-Kongress ICE 13 die Möglichkeit, in Form von Postern wissenschaftliche Arbeitsgruppen und Forschungsarbeiten vorzustellen.

Lesen Sie mehr ...

 

 

 




.
.

xxnoxx_zaehler