Suche

Suche

Forschungsreader und FAQ

WissHom hat im Mai 2016 einen 56-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Klicken Sie einfach auf das Bild! Und hier gelangen Sie zu den FAQ.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschäftsstelle WissHom

Frau Sabine Radtke

(Vertretung Mutterschutz bzw. Elternzeit von Frau Ina Kiese)

Fon: 0049-(0)3496-3033-596

Mail: info@wisshom.de

 

BÜROZEITEN:

Montag14.00 – 18.00
Dienstag11.00 – 14.00
Mittwoch14.00 – 18.00
Donnerstag

11.00 – 14.00

VORSCHAU                     WissHom-Kongresse ICE


Logo_ICE18_Ausschnitt_200

Klicken Sie einfach auf das Bild!

 

ICE 19: 21.–23. November 2019

LMHI-Kongress 2017

Der DZVhÄ war Ausrichter des 72. homöopathischen Weltärztekongresses der Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI), der vom 14. bis 17. Juni 2017 in Leipzig stattfand. Klicken Sie einfach auf das Bild! 

 

 

WissHom Forschung zum Wohle der Patienten

Die Ziele von WissHom:

• vorhandenes Wissen bewerten
• neues Wissen schaffen
• homöopathische Forschung fördern
• Innovationen in der Aus- und Weiterbildung entwickeln
• die Homöopathie im akademischen Diskurs etablieren

 

Erfahren Sie mehr im WissHom-Flyer – klicken Sie einfach auf das Bild!

 

Und hier geht es zu den geförderten Projekten ...

 

 

 

WissHom-Mitglied werden ...

Unterstützen Sie die Arbeit von WissHom, werden Sie Mitglied! Lesen Sie mehr ...

Institutionelle Mitglieder

Institutionen, Unternehmen, Verbände und Vereine können die Arbeit von WissHom als institutionelle Mitglieder unterstützen. Lesen Sie mehr ...

WissHom-Sharepoint: interner Mitglieder-Bereich

Auf dem WissHom-Sharepoint finden Sie interne Informationen für WissHom-Mitglieder und das Diskussionsforum. Ihre persönlichen Zugangsdaten erfahren Sie bei der WissHom-Geschäftsstelle unter info@wisshom.de

Spenden Sie für WissHom!

 

.

Aktuelles 2015


 

 

• ZKH: Homöopathie und konventionelle Medizin – gemeinsam stärker?

14. September 2015. Mit dieser Frage setzt sich Franz Bonsch, Vorstand Finanzen von WissHom, in der ZKH-Ausgabe 03 (September 2015) auseinander.

Lesen Sie mehr ...

 

• ICE 15: Verlängerung der Bewerbung für Posterpräsentationen

16. Juli 2015. Der Termin für das Einreichen der Bewerbung für die Posterpräsentationen wurde bis zum 30. September 2015 verlängert.

Weitere Informationen ...

 

• ZKH: WissHom im 5. Jahr …

16. Juli 2015. In der Juni-Ausgabe 2015 der "Zeitschrift für Klassische Homöopathie (ZKH)" wird über den aktuellen Stand von WissHom berichtet.

Erfahren Sie mehr ...

 

• Homöopathie-Stiftung: "Schriften zur Homöopathie" von Josef M. Schmidt

13. Mai 2015. Im 3. Newsletter der Homöopathie-Stiftung des DZVhÄ wird schwerpunktmäßig das von der Stiftung geförderte Projekt "Schriften zur Homöopathie" von Prof. Dr. med. Dr. phil. Josef M. Schmidt dargestellt. Im Interview erläutert Prof. Schmidt das Vorhaben: "Um der homöopathischen Gemeinde und den Wissenschaftlern aller Fachbereiche einen langfristigen barrierefreien Zugang zu all meinen Schriften zur Homöopathie zu verschaffen, habe ich also vor, sie in einer fünfbändigen Werkausgabe noch einmal zu publizieren (Bd. 1: Die Philosophie Hahnemanns bei der Begründung der Homöopathie; Bd. 2: Kompaktwissen Homöopathie: Grundlagen, Methodik und Geschichte; Bd. 3: Die Köthener Sommerkurse Homöopathiegeschichte 1–9; Bd. 4: Gesammelte kleine Schriften zur Homöopathie; Bd. 5: Collected English Articles on Homeopathy)."

Lesen Sie mehr im Newsletter (Mai 2015, S. 2f.) ...

 

• Deutscher Homöopathie-Kongress 2015

28. April 2015. Vom 14.-16. Mai 2015 findet in Köthen (Anhalt) der Deutsche Homöopathie-Kongress 2015, die 164. Jahrestagung des DZVhÄ, zum Thema "Komplexität und Individualität: Homöopathie bei multimorbiden Patienten" statt. "Das Thema des Kongresses spiegelt die Alltagsrealität in unseren Praxen wieder: Die Anzahl der Patienten mit Mehrfachdiagnosen (Multimorbidität) und höherem Lebensalter nimmt stetig zu. Damit steigt auch die Komplexität eines Falles. Dieser Herausforderung begegnen wir mit einer ärztlichen Behandlung, die die Individualität des Patienten berücksichtigt. Voraussetzung hierfür ist eine enge Abstimmung bezüglich des Behandlungsziels – sei es Palliation, Homöopathie als Begleittherapie oder der Behandlung von Nebenwirkungen."

Erfahren Sie mehr auf der Website des Kongresses ...

 

• ZKH: Bericht über den ICE 14

13. März 2015. In der Januar-Ausgabe 2015 der "Zeitschrift für Klassische Homöopathie (ZKH)" wird vom 14. Internationalen Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 14) zum Thema "Von der Fallanalyse zur Behandlungskompetenz – aus eigenen Fällen lernen" berichtet.

Erfahren Sie mehr ...

 

• ICE 15: Einladung zur Posterpräsentation

6. Februar 2015. Neben Vorträgen und Seminaren bietet der WissHom-Kongress ICE 15 die Möglichkeit, in Form von Postern wissenschaftliche Arbeitsgruppen und Forschungsarbeiten vorzustellen.

Lesen Sie mehr ...

 

• ICE 14: erste Beiträge erschienen

5. Januar 2015. Die ersten schriftlichen Beiträge der Vorträge des WissHom-Kongresses "Von der Fallanalyse zur Behandlungskompetenz – aus eigenen Fällen lernen" (20.-22. November 2014) sind erschienen. Die Video-Mitschnitte aller Vorträge stehen als DVDs zur Verfügung.

Weitere Informationen ... 

 

 


Zum Archiv ...  


 

 

 

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler