Suche

Suche

Geschäftsstelle WissHom

Frau Sabine Radtke

(Vertretung Mutterschutz bzw. Elternzeit von Frau Ina Kiese)

Fon: 0049-(0)3496-3033-596

Mail: info@wisshom.de

 

BÜROZEITEN:

Montag14.00 – 18.00
Dienstag11.00 – 14.00
Mittwoch14.00 – 18.00
Donnerstag11.00 – 14.00

WissHom-Forschungsreader und FAQ

WissHom hat im Mai 2016 einen 56-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Klicken Sie einfach auf das Bild! Und hier gelangen Sie zu den FAQ.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LMHI-Kongress 2017

Der DZVhÄ ist Ausrichter des 72. homöopathischen Weltärztekongresses der Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI), der vom 14. bis 17. Juni 2017 in Leipzig stattfindet. Klicken Sie einfach auf das Bild! 

 

 

VORSCHAU                     WissHom-Kongresse ICE


Klicken Sie einfach auf das Bild!

 

ICE 18: 22.–24. November 2018

ICE 19: 21.–23. November 2019

WissHom Forschung zum Wohle der Patienten

Die Ziele von WissHom:

• vorhandenes Wissen bewerten
• neues Wissen schaffen
• homöopathische Forschung fördern
• Innovationen in der Aus- und Weiterbildung entwickeln
• die Homöopathie im akademischen Diskurs etablieren

 

Erfahren Sie mehr im WissHom-Flyer – klicken Sie einfach auf das Bild!

 

Und hier geht es zu den geförderten Projekten ...

 

 

 

WissHom-Mitglied werden ...

Unterstützen Sie die Arbeit von WissHom, werden Sie Mitglied! Lesen Sie mehr ...

Institutionelle Mitglieder

Institutionen, Unternehmen, Verbände und Vereine können die Arbeit von WissHom als institutionelle Mitglieder unterstützen. Lesen Sie mehr ...

WissHom-Sharepoint: interner Mitglieder-Bereich

Auf dem WissHom-Sharepoint finden Sie interne Informationen für WissHom-Mitglieder und das Diskussionsforum. Ihre persönlichen Zugangsdaten erfahren Sie bei der WissHom-Geschäftsstelle unter info@wisshom.de

Spenden Sie für WissHom!

 

.

Archiv 2015: WissHom-Berichte in der ZKH


 

 

Ausgabe 04/2015: Bericht vom 10. Köthener Sommerkurs Homöopathiegeschichte

In der Dezemberausgabe der ZKH (04/2015) berichtet Dr. med. Gerhard W. Müller (Paderborn) vom 10. Köthener Sommerkurs Homöopathiegeschichte, der unter der Leitung von Prof. Dr. med. Dr. phil. Josef M. Schmidt am 12. und 13. September 2015 in Köthen (Anhalt) zum Thema "Homöopathie und Politik – Der Kampf um die Deutungshoheit in der Medizin als Herausforderung einer mündigen Gesellschaft" stattfand: "Es galt 10 aktuelle Veröffentlichungen zu gesellschaftspolitischen Themen durchzuarbeiten, die Inhalte einander vorzustellen, kritisch zu diskutieren und gemeinsam Ideen für eine sinnvolle Vermittlung und Verteidigung der Homöopathie zu sammeln. "

Erfahren Sie mehr ...

 

Ausgabe 03/2015: Homöopathie und konventionelle
Medizin – gemeinsam stärker?

Dieser Frage geht Franz Bonsch, Vorstand Finanzen von WissHom, in der Septemberausgabe der ZKH (03/2015) nach: "Seit ihren Anfängen ist die Homöopathie isoliert, sie wurde nie richtig in die Versorgungsstrukturen integriert und ihr therapeutisches Potenzial wird deshalb nicht wirklich ausgeschöpft. Dabei könnte sie helfen, drängende Probleme zu lösen, mit denen sich die konventionelle Medizin schwer tut. "

Lesen Sie den vollständigen Beitrag ...

 

Ausgabe 02/2015: WissHom im 5. Jahr …

In der Ausgabe 02 der ZKH (Juni 2015) beleuchtet Angelika Gutge-Wickert, 2. Vorsitzende von WissHom, alle wesentlichen Aspekte des aktuellen Stands von WissHom: "Ist es nicht ein wenig früh, um Bilanz zu ziehen bei der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie? Die homöopathischen Berufsverbände (BKHD, VKHD, DZVhÄ, ÄKH, ÖMHG, SVHA …) bestehen seit dem 19. bzw. 20. Jahrhundert und haben schon etliche ehrenvolle Jubiläen gefeiert, dort wäre das wohl eher angebracht. Doch wir wollen nun nicht primär feiern, sondern sehen, wo wir stehen. Im Gegensatz zu den homöopathischen Berufsverbänden, den Interessensvertretern der jeweiligen Berufsgruppen, wollen wir alle Anwender der Homöopathie unterstützen in wissenschaftlicher Hinsicht."

Erfahren Sie mehr ...

 

Ausgabe 01/2015: Bericht über den ICE 14

In der Januar-Ausgabe 2015 der ZKH berichtet Gerhard Bleul, Sprecher der WissHom-Sektion Weiterbildung, Fortbildung und Lehre, über den WissHom-Kongress ICE 14, der zum Thema "Von der Fallanalyse zur Behandlungskompetenz – aus eigenen Fällen lernen" vom 20.-22. November 2014 in Köthen (Anhalt) stattfand.

Lesen Sie hier den Bericht ...

 

 

 

 




.
.

xxnoxx_zaehler