Suche

Suche

Geschäftsstelle WissHom

Frau Bettina Atteln

Fon: 0049–(0)341–3199642

Fax: 0049–(0)3496–3033–597

Mail: info@wisshom.de

 

BÜROZEITEN

Montag10.00 – 13.00
Mittwoch14.00 – 16.00
Freitag

10.00 – 13.00

VORSCHAU                     WissHom-Kongresse ICE

 


Klicken Sie einfach auf das Bild!

 

ICE 20: 12.–14. November 2020

Forschungsreader und FAQ

WissHom hat im Mai 2016 einen 56-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Klicken Sie einfach auf das Bild! Und hier gelangen Sie zu den FAQ.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WissHom-Blog

WissHom betreibt seit Ende November 2017 einen Blog zur Wissenschaftskommunikation – die "Informationen zur Forschung in der Homöopathie".

Zum Blog ...

LMHI-Kongress 2017

Der DZVhÄ war Ausrichter des 72. homöopathischen Weltärztekongresses der Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI), der vom 14. bis 17. Juni 2017 in Leipzig stattfand. Klicken Sie einfach auf das Bild! 

 

 

WissHom Forschung zum Wohle der Patienten

Die Ziele von WissHom:

• vorhandenes Wissen bewerten
• neues Wissen schaffen
• homöopathische Forschung fördern
• Innovationen in der Aus- und Weiterbildung entwickeln
• die Homöopathie im akademischen Diskurs etablieren

 

Erfahren Sie mehr im WissHom-Flyer – klicken Sie einfach auf das Bild!

 

Und hier geht es zu den geförderten Projekten ...

 

 

 

WissHom-Mitglied werden ...

Unterstützen Sie die Arbeit von WissHom, werden Sie Mitglied! Lesen Sie mehr ...

Institutionelle Mitglieder

Institutionen, Unternehmen, Verbände und Vereine können die Arbeit von WissHom als institutionelle Mitglieder unterstützen. Lesen Sie mehr ...

WissHom-Sharepoint: interner Mitglieder-Bereich

Auf dem WissHom-Sharepoint finden Sie interne Informationen für WissHom-Mitglieder und das Diskussionsforum. Ihre persönlichen Zugangsdaten erfahren Sie bei der WissHom-Geschäftsstelle unter info@wisshom.de

.

WissHom-Mitteilungen in der
Allgemeinen Homöopathischen Zeitung (AHZ)

 

Im Editorial der Januar-Ausgabe 2019 der AHZ schreibt Mitherausgeberin Anne Sparenborg-Nolte:

 

"Die Allgemeine Homöopathische Zeitung (AHZ) und die Zeitschrift für Klassische Homöopathie (ZKH) gehen in Zukunft gemeinsame Wege. Ja, die altehrwürdige AHZ (deren Name beibehalten wird), die seit 1832 ununterbrochen erscheint und damit einen Rekord unter den deutschen medizinischen Fachzeitschriften hält, und die ZKH, die in den letzten Jahrzehnten wertvolle Beiträge zur Homöopathie veröffentlicht und ein echtes Stück Homöopathiegeschichte geschrieben hat, reichen sich die Hand."

 

Damit wird die Allgemeine Homöopathische Zeitung (AHZ) das neue Forum für die Mitteilungen des Vorstands der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie (WissHom).

 

 

Ausgabe 04/2019

In der Juli-Ausgabe der AHZ (04/2019) wird über den 19. Internationalen Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 19) berichtet, der von 21.–23. November 2019 in Köthen (Anhalt) zum Thema "Homöopathische Forschung – was nützt sie Mensch und Tier?" stattfindet. Im Rahmen des ICE 19 findet wie jedes Jahr die WissHom-Mitgliederversammlung statt – diesmal stehen Neuwahlen für einige Funktionen an. Es wird außerdem über einige interessante Projekte berichtet.

 

Erfahren Sie mehr ...

 

Ausgabe 03/2019

In der Mai-Ausgabe der AHZ (03/2019) wird ausführlich über das Programm des 19. Internationalen Coethener Erfahrungsaustausches (ICE 19) berichtet, der von 21.–23. November 2019 in Köthen (Anhalt) zum Thema "Homöopathische Forschung – was nützt sie Mensch und Tier?" stattfindet.

 

Des Weiteren gibt es Informationen über den Internationalen Experten-Workshop am 13. Juni 2019 in London "Guidelines und Empfehlungen für eine qualitativ hochwertige Homöopathieforschung": "Dieses Projekt wurde Anfang 2018 von WissHom zusammen mit dem Homeopathy Research Institut (HRI) initiiert und wird von Stephan Baumgartner, Katharina Gaertner, Michael Teut, Alexander Tournier, Klaus von Ammon und Susanne Ulbrich Zürni geleitet. Homöopathie-Stiftung und Robert-Bosch-Stiftung finanzieren das Projekt zu gleichen Teilen."

 

Erfahren Sie mehr ...

 

Ausgabe 02/2019

Die März-Ausgabe der AHZ (02/2019) befasst sich mit Fragen an unsere wissenschaftliche Fachgesellschaft: "WissHom ist zunehmend gefragt als Expertengremium der Homöopathie. Auch Journalisten wenden sich an uns. Beispielhaft seien hier ein paar Fragen zitiert – die Antworten gibt Dr. Jens Behnke, zuständig für Wissenschaftskommunikation bei WissHom."

 

Berichet wird ferner über einen Beitrag von Prof. Dr. Peter F. Matthiessen, der unter dem Titel "Homöopathie und intellektuelle Redlichkeit – eine Stellungnahme" in Ausgabe 4/2018 der Deutschen Zeitschrift für Onkologie (DZO) erschienen ist: "Unterzeichnet haben ihn das Dialogforum Pluralismus in der Medizin (DPM), WissHom und weitere 6 Fachgesellschaften sowie 39 Einzelpersonen. In der Zusammenfassung schreibt Matthiessen: 'Angesichts fehlender Plausibilität zu den Wirkprinzipien der Homöopathie ist es Mode geworden, deren therapeutische Wirksamkeit in Abrede zu stellen, obwohl die hierzu publizierte Evidenz für eine Wirksamkeit spricht. Dennoch werden als Ausdruck von Ignoranz oder einer bewussten Stimmungsmache gegen die Homöopathie wissenschaftliche Fehlinformationen lanciert.'"

 

Lesen Sie mehr ...

 

Ausgabe 01/2019

In der Januar-Ausgabe der AHZ (01/2019) lesen Sie unter anderem einen Bericht über den 18. Internationalen Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 18), die Vorschau auf den ICE 19 und die Vorstellung der auf dem Projektforum der Homöopathie-Stiftung des DZVhÄ präsentierten Forschungsprojekte.

 

Wir informieren Sie auch über die Ergebnisse der Wahlen in der WissHom-Mitgliederversammlung und über die Freischaltung und kostenlose Nutzung des ersten Moduls des Online-Lernprogramms Basiswissen Homöopathie, das die Arbeitsgemeinschaft E-Learning erarbeitet hat: "Dieses Online-Lernprogramm für Interessierte und Einsteiger der Homöopathie kann ab sofort genutzt werden. Teilnehmende können nach der Registrierung das Programm zu den Grundlagen der Homöopathie in ca. drei Stunden online durcharbeiten, um sich einen fundierten Überblick zu verschaffen."

 

Erfahren Sie mehr ...

 

 

 

 


 

Die WissHom-Mitteilungen der Jahre 2011 bis 2018 in der ZKH finden Sie im Archiv.



.
.

xxnoxx_zaehler