Suche

Suche

Forschungsreader und FAQ

WissHom hat im Mai 2016 einen 56-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Klicken Sie einfach auf das Bild! Und hier gelangen Sie zu den FAQ.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschäftsstelle WissHom

Frau Sabine Radtke

(Vertretung Mutterschutz bzw. Elternzeit von Frau Ina Kiese)

Fon: 0049-(0)3496-3033-596

Mail: info@wisshom.de

 

BÜROZEITEN:

Montag14.00 – 18.00
Dienstag11.00 – 14.00
Mittwoch14.00 – 18.00
Donnerstag

11.00 – 14.00

VORSCHAU                     WissHom-Kongresse ICE


Logo_ICE18_Ausschnitt_200

Klicken Sie einfach auf das Bild!

 

ICE 19: 21.–23. November 2019

LMHI-Kongress 2017

Der DZVhÄ war Ausrichter des 72. homöopathischen Weltärztekongresses der Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI), der vom 14. bis 17. Juni 2017 in Leipzig stattfand. Klicken Sie einfach auf das Bild! 

 

 

WissHom Forschung zum Wohle der Patienten

Die Ziele von WissHom:

• vorhandenes Wissen bewerten
• neues Wissen schaffen
• homöopathische Forschung fördern
• Innovationen in der Aus- und Weiterbildung entwickeln
• die Homöopathie im akademischen Diskurs etablieren

 

Erfahren Sie mehr im WissHom-Flyer – klicken Sie einfach auf das Bild!

 

Und hier geht es zu den geförderten Projekten ...

 

 

 

WissHom-Mitglied werden ...

Unterstützen Sie die Arbeit von WissHom, werden Sie Mitglied! Lesen Sie mehr ...

Institutionelle Mitglieder

Institutionen, Unternehmen, Verbände und Vereine können die Arbeit von WissHom als institutionelle Mitglieder unterstützen. Lesen Sie mehr ...

WissHom-Sharepoint: interner Mitglieder-Bereich

Auf dem WissHom-Sharepoint finden Sie interne Informationen für WissHom-Mitglieder und das Diskussionsforum. Ihre persönlichen Zugangsdaten erfahren Sie bei der WissHom-Geschäftsstelle unter info@wisshom.de

Spenden Sie für WissHom!

 

.

Arzneimittelrecht und -qualität

Es gibt zunehmende Probleme bei der Versorgung mit homöopathischen Arzneimitteln. Verschiedene homöopathische Arzneien – insbesondere Nosoden – werden durch rechtliche Einschränkungen und damit verbundene Kosten vom Markt verdrängt.

Aber auch bei den verfügbaren Arzneien gibt es Probleme aufgrund erheblicher Abweichungen zwischen den ursprünglich geprüften Arzneien und den verfügbaren Arzneien; dies betrifft überwiegend die Herstellungsmethoden, in einigen Fällen aber auch die Ausgangssubstanzen!

Im Rahmen dieser Arbeitsgruppe sollen die vorhandenen Probleme zusammengetragen werden; die Rechtslage und deren mögliche Entwicklung erörtert werden.

Den Berufsverbänden und ihren Vertretern in unterschiedlichen Gremien sollen Hintergrundinformationen für ihre Aufgaben und Entscheidungen an die Hand gegeben werden.


Koordination

Carl Classen

Kontakt über qualitaetsfoerderung@wisshom.de


Weitere Informationen

Anwenderbündnis zum Erhalt homöopathischer Arzneimittel (AEHA)

 

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler